Unsere Geschichte

Wer wir sind und warum wir Wowflow machen.

"Wir möchten den Facility Management Mitarbeitern vor Ort ein digitales Werkzeug bieten, das sie gerne und mühelos verwenden."

Als technischer Leiter des größten Wiener Einkaufszentrums erlebte Wowflow-Gründer DI Drazen Ivanis persönlich, wie viel Zeit und Mühe er und seine Facility Management-Teams für Kommunikation, Koordination und Berichterstattung aufwenden mussten – genauer gesagt, mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit.
Trello, Asana, Microsoft Teams und viele andere Produktivitätstools funktionierten nicht entsprechend, weil die Facility Management- und Service-Teams äußerst intuitive, außendiensttaugliche und maßgeschneiderte Lösung benötigen, die jedes Teammitglied unabhängig von Alter, Ausbildung, Sprache und Motivation verwenden kann. Etwas so „einfaches“ wie WhatsApp, aber mit allen Features zur Vereinfachung der maintenance routine, einschließlich Koordination, Planung, Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Berichterstattung.
Deshalb haben wir Wowflow entwickelt.
Nur zwei Jahre später besteht Wowflow aus einem Team von mehr als 10 Personen, die die Herausforderungen der Facility Management-Teams verstehen und danach streben, die einfachste und bestgeeignete Lösung zu entwickeln.
Wir möchten den Facility Management Mitarbeitern vor Ort ein digitales Werkzeug bieten, das sie gerne und mühelos verwenden, den Managern den dringend benötigten Überblick in Echtzeit und den Eigentümern das Vertrauen verschaffen, dass ihre Assets so effizient wie möglich betreut sind.

Effizienter arbeiten, einfacher kommunizieren, besser zusammenarbeiten!

Im Gegensatz zu komplizierten, umfangreichen Software- und Inhouse-Lösungen wurde Wowflow gemeinsam mit Facility Management und Instandhaltungsteams entwickelt, um sämtlichen Mitarbeitern vor Ort alles zu bieten, was sie für eine einfachere und effizientere tägliche Arbeit benötigen.

Vertrauenswürdig verwendet von: