Wowflow Updates im Dezember 2022

Wowflow Updates Dezember 2022

Unsere Facility Management- und Services-Software richtet sich zu 100 Prozent nach den Bedürfnissen unserer Kund*innen. Deshalb haben wir sie auch diesen Monat wieder für Sie optimiert.

Update #1 Personalisierung der öffentlichen Formulare

Ab sofort können Unternehmen, die Wowflow nutzen, öffentliche Formulare personalisieren. Was das heißt? Wenn eine Person einen QR-Code einscannt – und zwar nicht mit der Wowflow-App, sondern einfach über die Handykamera – erscheint ein Formular. Dieses kann jetzt so gestaltet werden, dass es zur Identität des Unternehmens passt UND sich die abgefragten Informationen nach den Bedürfnissen des*der Kund*in richten. Folgende Punkte können Sie anpassen:

  • Laden Sie das Logo Ihres Unternehmens hoch.
  • Schreiben Sie eine passende Überschrift und eine kurze Beschreibung.
  • Legen Sie fest, ob Ihre Unternehmens-Information angezeigt werden soll.
  • Definieren Sie jene Felder, die angezeigt werden sollen. Und ob sie verpflichtend auszufüllen sind.
  • Nehmen Sie farbliche Anpassungen des Buttons am Ende des Formulars vor.
  • Geben Sie eine Website an, zu der nach dem Abschicken des Formulars weitergeleitet werden soll.

Im Moment kann das Formular für den Bereich Equipment personalisiert werden. Sehr bald gilt dasselbe auch für Formulare bei den Arbeitsbereichen.

“Die QR-Codes mit ihren öffentlichen Formularen erleichtern unseren Kund*innen täglich die Arbeit – sei es, wenn ein Schlüssel von einer fremden Person gefunden oder ein Schaden in einer Liegenschaft gemeldet wird. Durch die Individualisierung der Formulare können wir unseren Kund*innen zukünftig helfen, die Prozesse noch genauer auf Sie abzustimmen und Abläufe noch einfacher zu gestalten.” – Viktoria Steinhauser, Product Manager

Update #2 E-Mail-Statusverfolgung bei der Zusammenarbeit mit externen Personen

Immer mehr Kund*innen unserer Facility Management Software arbeiten über Wowflow mit externen Personen bzw. Dienstleister*innen zusammen. Um sicherstellen zu können, dass das Wowflow-E-Mail auch tatsächlich im Posteingang der externen Person ankommt, haben wir eine Lösung entwickelt. Mittels verschiedenfarbiger Brief-Symbole kann der Status des E-Mails überwacht werden:

  • Gelber Brief: Das E-Mail ist unterwegs, aber noch nicht bei dem*der Empfänger*in eingelangt.
  • Grüner Brief: Das E-Mail ist im Postfach der externen Person angekommen. Die E-Mail Adresse ist also gültig.
  • Roter Brief: Das E-Mail kann nicht zugestellt werden. Die Adresse ist eventuell ungültig, wurde falsch geschrieben oder der Empfänger-Server blockiert das Mail.

Auch hier gilt wieder: Dieses Update wurde für den Bereich Equipment schon fertig umgesetzt. Die Meldungen folgen bald.

Update #3 Wowflow-Kalender

Der heiß ersehnte Kalender ist da und steht bereit zum Testen!

Die Kalender-Funktion ist ein gut durchdachtes Update, dass Ihnen einen noch besseren Echtzeit-Überblick verschafft. Besonders Manager*innen und Administrator*innen erleichtern wir mit dem Kalender das Leben. Wie er funktioniert?

Der Kalender kann in Zukunft nach der täglichen Ansicht (diese gibt es aktuell schon) und der wöchentlichen Ansicht angezeigt werden. Außerdem können Sie die User-Ansicht oder die Arbeitsbereiche-Ansicht auswählen. Je nachdem lässt sich dann nach einzelnen Arbeitsbereichen oder User*innen filtern.

Meldungen bzw. Aufgaben werden in Abhängigkeit von ihrem Status in unterschiedlichen Farben dargestellt. Wir sorgen somit für eine klare Übersicht zu den Aufgaben/Meldungen. 

Eine besonders hilfreiche Funktion für Administrator*innen: Sie können auch jene Meldungen einsehen, denen kein Datum zugeordnet wurde oder die schon überfällig sind. Ziehen Sie sie per Drag-and-Drop einfach in den Kalender und legen Sie fest, wann Sie durchzuführen sind.

Und damit noch nicht genug: Wenn User*innen in einem Arbeitsbereich eingeloggt sind, kann man das in der Kalenderansicht in Echtzeit sehen! Der große Vorteil daran? Manager*innen sehen nicht nur anstehende Aufgabe, sondern auch, ob der*die entsprechende Mitarbeiter*in vor Ort ist. Wenn die Meldung mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant, ist das eine wichtige Information für die Zukunft. Optimierte Planung lautet das Stichwort.

Sie wollen den Kalender für sich testen? Melden Sie sich gerne.